Offener Nachmittag – Senioren

Leider wurden die Aktivitäten für unsere Treffen in diesem Jahr durch Corona ausgebremst.
Es ist uns ein großes Bedürfnis, das Jahr mit einem etwas anderen Zusammensein ausklingen zu lassen. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kleinen

Adventsfeier am 10. Dezember um 14.30 Uhr
in die Kirche Heilig Kreuz Auerbach

ein. Der Flötenkreis mit Frau Ochs wird die Feier musikalisch untermalen.

Anmeldung im Pfarrhaus, Tel.: 72909 und Maske sind erforderlich.
Das Team freut sich auf viele Besucher.

Lebendiger Adventskalender- Veranstalter*Innen gesucht!

Lebendiger Adventskalender_HeaderIn diesem Jahr ist vieles anders und auch im Advent möchten wir etwas Neues ausprobieren: Einen Lebendigen Adventskalender im Pfarreienverbund.
Die Grundidee ist es, jeden Abend um 18 Uhr an einem anderen Ort in Bensheim bei einer kleinen adventlichen Feier symbolisch „ein Türchen zu öffnen“.
Es werden Gruppierungen, Familien oder Einzelpersonen gesucht, die einen solchen adventlichen Impuls ausrichten möchten.
Nähere Informationen Lebendiger Adventskalender_Aufruf

Mach mit! – Aktion zu St. Martin

LaternenDas Fest des Hl. Martin wird dieses  Jahr, wie so vieles andere auch, ganz besonders. Große Laternenzüge sind dieses Jahr nicht angesagt und können leider nicht stattfinden, aber vielleicht machen wir auf andere Weise deutlich, dass wir Licht in so manche Dunkelheiten bringen können – so wie damals der Hl. Martin. Das Bistum Mainz lädt ein, gemeinsam mit anderen Bistümern, in der Aktionswoche vom 08.11. – 15.11.20 jeweils um 18 Uhr bunte Laternen in vielen Fenstern aufzustellen, um Gemeinschaft zu spüren, zu leben und vor allem durch die Laternen sichtbar zu machen. Und teilen Sie das Licht auch noch weiter – real als auch digital durch Fotos, die unter #stmartin2020 in den sozialen Medien gepostet werden können.
Machen Sie mit?!

“Lasst euch vom Geist Gottes entflammen“

GlutFirmung im Pfarreienverbund Bensheim
Endlich ist es soweit: nach langer pandemiebedingter Wartezeit
freuen sich die Jugendlichen von Heilig Kreuz, St. Laurentius und St.
Georg auf das Fest ihrer Firmung, das sie am 24./25.10. in der Kirche St. Georg und am 21./22.11. in der Kirche St. Laurentius feiern.
In den feierlichen Gruppengottesdiensten wird Domdekan Heckwolf den jungen Menschen das Sakrament der Firmung spenden.
Wir wünschen unseren Firmbewerber*innen:
Lasst Euch von Gottes Geist entflammen! Seid mutig und bringt Euch ein in die Gesellschaft! Seid fantasievoll und bereichert die Kirche mit Euren Ideen! Alle guten Wünsche Euch jungen Menschen! Geht mit Gottes Geist durchs Leben!

Beteiligungsforum

PastoralerWeg_Save the Date! Beteiligungsforum am
Samstag, 14.11.2020, 14.00 – 17.00 Uhr
im Paulusheim , Karolingerstr. in Lorsch
Überlegen Sie mit, reden Sie mit wenn es darum geht, wie Kirche hier vor Ort an der Bergstraße zukünftig gelebt und erlebt werden kann. Im Rahmen des Pastoralen Weges gilt es, Ideen und Umsetzungsideen zu entwickeln für eine Kirche von morgen. Dazu sind alle Interessierten zu einem Beteiligungsforum ins Paulusheim in Lorsch eingeladen.
Weitere Informationen finden Sie demnächst als Flyer am Schriftenstand unserer Kirchen sowie auf der Homepage www.pastoralerweg bm.de.

Laudato si – Schöpfung erleben im Werden und Vergehen

KreuzWenn die Tage kürzer werden und der Herbst mit Wind und Regen die Blätter von den Bäumen fegt, dann verändert sich nicht nur die Natur. Auch wir selbst verbringen nicht mehr so viel Zeit im Freien, ziehen uns in unsere Wohnung zurück, werden vielleicht nachdenklich.
Gerade in dieser Zeit denken wir auch häufiger über das Sterben nach und erinnern uns an Menschen, die wir vermissen. Und die Frage
„Was wird wohl nach dem Leben kommen?“
taucht in unseren Gedanken auf.
Sterben und Tod begegnen uns nicht nur in der Natur, sondern gehören zu unserem Leben dazu.
Wir laden Familien mit Kindern ab 8 Jahren, Jugendliche und alle Interessierten ein zu einem Nachmittag zum Thema

„Schöpfung erleben im Werden und Vergehen“
am: 31.10.2020 um: 14.00h – 17.00h
Treffpunkt: Bergfriedhof, Bensheim-Auerbach an der Friedhofskapelle

Gemeinsam gehen wir von dort zum Pfarrzentrum Hl. Kreuz in Auerbach und stärken uns bei Gebäck und Tee und Kinderpunsch.

Anmelden hierzu können Sie sich bis zum 28.10.2020 in Ihrem Pfarrzentrum oder bei
Jeanette.baumung@katholische-kirche-bensheim.de

Wir freuen uns auf einen spannenden Nachmittag!
Natalia Steffens (Naturpädagogin)
Jeanette Baumung (Gemeindereferentin)

Pax Christi Kampagne: Kein Weihnachten in Moria

moria_rgbNotleidenden helfen –
Geflüchtete aufnehmen!

Um auf das Leid der Flüchtlinge in Griechenland aufmerksam zu machen und der Forderung nach schneller Hilfe für die vielen notleidenden Menschen Ausdruck zu verleihen, hat sich die katholische Kirche in Bensheim der Pax Christi- Kampagne „Kein Weihnachten in Moria“ angeschlossen. Die Friedensbewegung fordert Privatpersonen, Kirchengemeinden, Organisationen und Verbände dazu auf, die Bundestagsabgeordneten von CDU/CSU, SPD, Grünen, FDP und Linkspartei anzusprechen, um sie für einen interfraktionellen Antrag zu gewinnen, mit der die Bundesregierung aufgefordert wird, aus humanitären Gründen die Menschen aus den Flüchtlingslagern auf den griechischen Ägäis-Inseln in Deutschland aufzunehmen. Im Namen aller zuständigen Gremien des Pfarreienverbundes und des Pastoralteams hat Pfarrer Poggel einen Brief verfasst, der an die Abgeordneten unseres Wahlkreises, Dr. Michael Meister, Christine Lambrecht und Till Mansman, verschickt wurde. Dieser Brief findet sich hier.
Auch jede und jeder Einzelne ist aufgefordert sich der Aktion anzuschließen.
Nähere Informationen vielfältige weitere Hinweise dazu gibt es über folgenden Link:
https://kein-weihnachten-in-moria.de/

Taizé-Gottesdienst in Corona-Zeiten

Taizé-Gesänge und Corona-Beschränkungen – ob das wohl zusammenpasst?
Das fragte sich auch das Vorbereitungsteam. Lebt doch diese Form des ökumenischen Gottesdienstes insbesondere von dem gemeinsamen Gesang.Taize3
Dass man aber auch anders diese besondere Atmosphäre eines Taizé-Gottesdienstes schaffen kann, zeigten am ersten Septembersonntag mehrere Gemeindemitglieder: Stefan und Anja Neis hatten die Feier inhaltlich vorbereitet und begleiteten die Lieder am Klavier und auf der Querflöte, gesungen wurde von einem Trio mit Gero Dasbach und Flannery und Chris Ryan. Die Gemeinde war zwar eingeladen, die Lieder mitzusummen, aber die meisten genossen es, dem ausdrucksstarken mehrstimmigen Gesang zu lauschen und dadurch still mitzubeten. Daneben trugen sehr persönliche Gedanken zum Psalm 141 zu einem besonderen Erlebnis bei.
Nach dem Gottesdienst blieben noch viele für einen Austausch vor der Kirche zusammen und gingen dann beseelt nach Hause.
Auch der Taizé-Gottesdienst am 1. November 2020 wird voraussichtlich am gleichen Ort und in ähnlicher Form gefeiert werden.

Text: Christel Demtröder, Bild: Stefan Neis

Laudato si – Schöpfung erleben in und am Wasser

„Was trägt uns in der Familie?“ mit dieser Frage beschäftigten sich 7 Familien, bevor sie mit ihren Kanus mit den Namen „Gemeinschaft“, „Liebe“, „Vertrauen“ und „Freude“ am Naturschutzgebiet Biedensand in See stechen konnten. Biedensand1Mit Freude am gemeinsamen Paddeln ging es in Richtung der kleinen Insel im Altrhein. Dabei konnte man Silberreiher und Nilgänse beobachten ebenso wie verschiedene Arten von Enten und Schwäne.
Mit viel Spaß stürzten sich sowohl Kinder als auch Erwachsene ins warme Wasser des Altrheins um eine Flaschenpost zu bergen. In den Flaschen hatten die Organisatorinnen Natalia Steffens und Jeanette Baumung eine Botschaft des Hl. Franz v. Assisis versteckt, der in seinem Sonnengesang Gott besonders lobt für unsere „Schwester Wasser“. Biedensand2Sie ist zwar unscheinbar, aber zuverlässig und klar löscht sie unseren Durst und gibt uns neue Kraft.
Gemeinsam hörten die Familien aus dem Leben Franziskus, des „Bruders Immerfroh“ und sangen ein Loblied des Heiligen. Danach war Spaß im Wasser und am Ufer angesagt, bevor alle in ihren Booten zurückfuhren.
Es hat allen viel Freude gemacht und einige Familien freuen sich schon auf die nächste gemeinsame Aktion unter dem Motto „Laudato si“ am 31.10.2020

Text: Jeanette Baumung, Bilder: Natalia Steffens

Es gibt wieder „Predigtgespräche“

Ab September sind wieder alle Interessierten einmal im Monat zum
„Gespräch über die Schrifttexte des Sonntags“ eingeladen.
Das Treffen findet am jeweiligen Sonntag von 10 Uhr bis ca. 10:50 Uhr im Pfarrzentrum von Heilig Kreuz statt. So hat man die Möglichkeit, entweder nach dem 9 Uhr Gottesdienst oder vor dem 11 Uhr Gottesdienst teilzunehmen.
Es gibt keine feste Gruppe, es sind alle willkommen, die sich über die biblischen Texte der Sonntagsliturgie austauschen möchten.
Selbstverständlich werden die Corona Hygienemaßnahmen eingehalten.
Kontaktdaten, die bei der Teilnahme in einer Liste eingetragen werden, werden vier Wochen aufbewahrt, damit ggf. mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können.
Die nächsten Termine (siehe auch im Kalender):
13. September, 18. Oktober, 8. November